Fragen & Antworten

FRAGEN zu GROVER BEACH

Muss ich die Grover Beach Team Bücher in einer bestimmten Reihenfolge lesen?

Nein, müsst ihr nicht, aber es macht Sinn und ist auch viel lustiger und spannender, wenn ihr die richtige Reihenfolge einhaltet. So lernt ihr die Charaktere alle erst richtig kennen.

Was ist die richtige Reihenfolge für die GROVER BEACH TEAM Reihe?

  1. Teamwechsel
  2. Ryan Hunter
  3. Katastrophe mit Kirschgeschmack
  4. Verknallt hoch zwei
  5. Die Sache mit Susan Miller

Was ist die richtige Reihenfolge für die VERNASCH MICH Reihe?

  1. Stealing Three Kisses
  2. Was sich neckt, das liebt sich… meistens

Schreibst du noch mehr Bücher in der Grover Beach Team Reihe?

Keine Ahnung, aber möglich ist alles.

Schreibst du vielleicht auch noch mal eine Fortsetzung zu Charakteren, die bereits ein Buch haben?

Nein. Die Bücher in der Serie sind abgeschlossen und ich möchte meinen Lieblingscharakteren auch nicht ihr Glück zerstören, nur damit ich die Geschichte hinausziehe.

 

FRAGEN zu NIMMERLAND

Wirst du auch mal ein drittes Buch in der Serie schreiben?

Mmmm, vielleicht. Wenn es so kommt, dann werden entweder Peter Pan oder Jack Smee ihre eigene Liebesgeschichte bekommen, aber ich habe noch nichts in Planung. Erst einmal möchte ich ein paar andere Bücher schreiben, die ich schon lange im Kopf habe.

Kann ich mit Buch 2 in der Serie beginnen?

Nein, auf keinen Fall. Beide Bücher sind eine laaaaange Geschichte und bauen aufeinander auf. Wenn euch das erste Buch allerdings nicht gefallen hat, dann braucht ihr Buch zwei ja nicht zu lesen.

 

PERSÖNLICHE FRAGEN

Liest du alle deine Fan Emails?

Ja, ausnahmslos. Ich räume mir selbst alle vierzehn Tage mal einen Vormittag ein, der nur für Fanpost reserviert ist. Allerdings sind es in der letzten Zeit so dermaßen viele Nachrichten geworden, dass ich nicht mehr auf alle antworten kann. In den meisten Emails schwärmen die Leser von den männlichen Hauptcharaktere in meinen Büchern und stellen mir ein oder zwei Fragen. Die meisten Fragen sind bereits auf dieser Seite beantwortet und das Schwärmen … ich liebe es! Aber wisst ihr, was mir viel, viel mehr bedeuten würde, als diese netten Privatnachrichten? Wenn ihr das Ganze in eine nette Rezension packen und auf Amazon und Goodreads posten könntet. Das hilft mir als Autor nämlich wirklich.

Hier ist ein wichtiger Artikel für wahre Fans.

Wenn du mit einem der Jungs aus deinen Büchern ausgehen könntest, wen würdest du wählen?

Mit Jace Rhode. Ich weiß nicht, was es ist, aber er hat einfach etwas, das mich nachts von ihm träumen lässt.

Welcher deiner Charaktere ist dir am ähnlichsten?

Es finden sich immer wieder Teile von mir in allen Charakteren, aber Brinna McNeal ist das Mädchen aus meinen Büchern, dass fast zu 100% nach mir geformt wurde. An ihrem Buch zu arbeiten, war fast, wie ein Tagebuch zu schreiben.

Was ist das Netteste, das ein Leser zu dir sagen kann?

“Wow, ich liebe deine Charaktere. Sie sind total lebendig. Ich freu mich schon auf dein nächstes Buch!”

Was ist das Schlimmste, das ein Leser zu dir sagen kann?

“Bitte, kannst du nicht noch ein Buch aus Liza oder Ryans Sicht schreiben? Kannst du ihre Geschichte weiterschreiben, vielleicht wenn die beiden auf dem College sind?”

Ihr glaubt ja nicht, wie oft ich diese Anfrage bekomme, und ich muss immer die gleiche Antwort geben: Leider nein. Ihre Geschichte ist fertig erzählt. Sogar zweimal. Jetzt ist es an der Zeit, mit anderen Dingen weiterzumachen. Ich möchte gerne die Bücher schreiben, die mir im Kopf herumschwirren, und nicht etwas, das andere mir aufzwängen wollen. Ich hoffe, meine Fans verstehen das und trauen mir zu, dass ich auch andere, nette Geschichten schreiben kann. Ryan Hunter muss nicht in jeder von ihnen vorkommen …

Ich habe eine wirklich tolle Idee für eine Geschichte. Kann ich sie dir erzählen und du schreibst das Buch?

Nein, tut mir leid. Erstens ist es illegal, die Ideen anderer zu kopieren, und zweitens habe ich selbst so viele Ideen im Kopf, die ich in den nächsten Jahren niederschreiben möchte, dass ich da für etwas anderes gar keine Zeit hätte.

Du schreibst in zwei Sprachen – Englisch und Deutsch. Hast du je daran gedacht auch mal Bücher für andere Autoren zu übersetzen?

Ja, ich biete das auch auf meiner Service-Seite an. Allerdings bin ich sehr wählerisch, was meinen Lesestoff angeht, und noch viel mehr, was die Bücher angeht, die ich übersetzen würde.

Schreibst du deine Bücher zuerst auf Englisch oder auf Deutsch?

Immer zuerst auf Englisch. Man kann in der Sprache Dinge so wunderbar einfach auf den Punkt bringen, da kann Deutsch einfach nicht mithalten.

Wann hast du gemerkt, dass du Schriftstellerin werden wolltest?

Ich schwöre, ich bin schon mit einem Stift in der Hand zur Welt gekommen. In der Schule hab ich immer gern Aufsätze geschrieben, und wenn der Lehrer dann meine vor der ganzen Klasse vorgelesen hat, war ich stolz wie Oskar. Für die Englischmatura am Gymnasium musste ich dann 10 Bücher zu einem bestimmten Spezialgebiet lesen, das wir selbst wählen konnten. Meins war Dracula und Vampirismus. Damals hatten wir noch kein Internet zu Hause und von Amazon hat auch noch nie jemand was gehört. Da gab es in Wien nur diesen einen englischen Buchladen in der Innenstadt. Dort hab ich dann die Bücher von L.J. Smith entdeckt. Ihre Night World Serie hat mich gefesselt, wie noch nie etwas zuvor. Ich hab da oft bis in die Morgenstunden gelesen. Als von ihr keine Bücher mehr übrig waren, dachte ich, okay, dann schreib ich jetzt eben mein eigenes. Natürlich musste es ein Jugendliebesroman sein, mit dem richtigen Biss. 😉 Anfangs hab ich nur für mich selbst geschrieben, aber je näher ich dem Ende kam, umso mehr wollte ich, dass es auch andere lesen. Ich war ungefair Mitte zwanzig, als ich dann die Entscheidung getroffen habe, ich möchte eines Tages Buchautorin werden. Die Leidenschaft zum Beruf machen, ihr wisst schon.

Wann hast du dein erstes Buch geschrieben?

Mein erstes Buch hab ich mit 13 begonnen, nachdem ich zwei Stephen King Bücher gelesen hab. Das hat aber noch nicht so ganz funktioniert. Mit 18 hab ich dann ernsthaft angefangen zu schreiben, auch wenn es danach noch Jahre gedauert hat, bis ich wirklich was veröffentlicht habe. Diese Jahre waren meine Lernphase.

Was inspiriert dich?

Ach, da gibt es viele Dinge. Musik. Schönes Wetter. Ganz besonders die Sonne. Aber auch mal ein gutes Buch oder ein guter Film.

Verliebst du dich leicht?

Ja, in alle meine Buch-Charaktere! 😛

Wer ist deine Lieblingsautorin?

Ehrlich gesagt habe ich keine. Ich lese einfach gerne Bücher, die außergewöhnlich gut geschrieben sind, wo mich der Stil alleine schon von den Socken haut, sodass ich Tage lang an nichts anderes mehr denken kann, als dieses Buch fertig zu lesen. Hauptsächlich lese ich Liebesgeschichten für junge Erwachsene, aber nicht von einer bestimmten Autorin alleine. Ich probier gerne neue Sachen aus.

Welche Bücher haben dich in deinem Leben besonders beeindruckt oder berührt?

Das waren alles englische Bücher. Hier sind ein paar davon in unbestimmter Reihenfolge:

  • Divergent – Veronica Roth
  • Harry Potter – J.K.Rowling
  • The Avery Shaw Experiment– Kelly Oram
  • Rule – Jay Crownover
  • Fifty Shades of Grey – EL James
  • Stealing Third – Marta Brown
  • Twilight – Stephenie Meyer
  • Secret Vampire – Lisa Jane Smith
  • Go Fetch! – Shelly Laurenston
  • Hush, Hush – Becca Fitzpatrick
  • American Girl on Saturn – Nikki Godwin

Was ist dein Lieblingsfilm?

Ich steh auf alles, was aus der Disneyfabrik kommt. Alice im Wunderland ist mein absoluter Favorit. Dann wären da noch: Die Unendliche Geschichte. Jason Bourne.Star Wars. Sherlock Holmes.Der Herr der Ringe, und ein paar Filme von Stephen Spielberg.

Du sagst, du stehst auf Disney. Welche Disneyfigur wärst du gern und warum?

Das ist eine gute Frage, LOL. Ich wäre gerne Wendy Darling aus Peter Pan, denn dann könnte ich endlich einmal Hook begegnen.

Baust du deine eigenen Erfahrungen in deine Geschichten ein?

Großer Gott, ja. Ich glaube, jeder gute Schriftsteller zieht Inspiration aus seinem oder ihrem eigenen Leben. Aber ihr würdet nie drauf kommen, an welchen Stellen die Realität einfließt.

Was war ein epischer Moment in deinem Leben?

Das war wohl der Moment, in dem ich herausgefunden habe, dass der Junge, für den ich total geschwärmt habe, auch total in mich verliebt war. Wir sind heute verheiratet. 😉

Wie lautet die eine große Frage, von der du immer gehofft hast, jemand würde sie stellen, aber niemand hat es bisher getan?

“Hey, Warner Bros. ist am Telefon. Kannst du kurz rangehen?” ^^

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s